Böttcherstraße

Früher lebten in der Böttcherstraße die Fassmacher, deren Berufsbezeichnung sich vom Ausdruck „Bottich" für Fass herleitet. Heute zählt die Böttcherstraße, aufgrund ihrer Architektur zu den Kulturdenkmalen und Touristenattraktionen in Bremen. Dieses 110 Meter lange Gesamtkunstwerk wurde in den 1920er Jahren mit Geschäften, Gastronomie, Museen, Werkstätten und einem Glockenspiel erbaut. 

Glockenspielplan:
Stündlich: 12.00 - 18.00 Uhr
Vom 01.01. - 30.04. - nur um 12.00, 15.00 und 18.00 Uhr (nicht bei Frost).

 

near_meHier gehts zur Böttcherstrasse (Google Maps)